Manfred LURKER: Symbol, Mythos und Legende in der Kunst. Die symbolische Aussage in Malerei, Plastik und Architektur.
4. Auflage 2000. 352 Seiten, 76 Abbildungen. € 40-- ISBN 978-3-87320-314-3
Studien zur deutschen Kunstgeschichte 314

Nach grundlegenden Ausführungen über Symbol, Mythos und Legende kommen die Symbolmotive (Pflanzen, Tiere, Gegenstände, Bauten, kosmische Mächte, Farben, Buchstaben, Zahlen, geometrische Figuren) und Symbolträger (der Mensch, das Heilige, das Göttliche) zur Darstellung. Dabei werden - unter Einbeziehung altorientalischer und alteuropäischer Traditionen und mit Ausblicken auf die moderne Kunst - zahlreiche, in unserem Jahrhundert oft nicht mehr verstandene Motive der christlichen Ikonographie in ihrem Sinnzusammenhang aufgezeigt. Bibelstellenregister, Register der Symbole und Attribute, Sachregister, Register der Autoren und Künstler. Detaillierte Bibliographie.

Reference book on the relation of Religion and arts: symbols, myths, legends, motivs in paintings, sculpture and architecture.

Siehe auch:
BIBLIOGRAPHIE ZUR SYMBOLIK, IKONOGRAPHIE UND MYTHOLOGIE. nternationales Referateorgan. Begründet von Manfred LURKER. Herausgegeben unter Mitarbeit zahlreicher Fachgelehrter von Hermann JUNG und Peter ESCHWEILER.
VITRUV: Zehn Bücher über Architektur. Übersetzt und erläutert von Jakob PRESTEL
Ulrich REHM: Bebilderte Vaterunser-Erklärungen des Mittelalters.
Joachim KNAPE: Bildrhetorik.
Maria Gräfin LANCKORONSKA: Die christlich-humanistische Symbolsprache und deren Bedeutung in zwei Gebetbüchern des frühen 16. Jahrhunderts. Gebetbuch Kaiser Maximilians und Breviarium Grimani.