SAECVLA SPIRIRALIA   6

Sebastian BRANT: Das Narrenschiff. Faksimile der Erstausgabe Basel 1494, mit dem Nachwort von Franz Schultz. Herausgegeben und eingeleitet von Dieter WUTTKE. 1994. hh 328, LVI Seiten, 139 Abbildungen.

Die Ausgabe erschien aus Anlass der 500. Wiederkehr der Erstpublikation, die am 1. März 1494 in Basel erfolgte. Das Werk, zu dem der junge Dürer zahlreiche Illustrationen beisteuerte, wurde in wenigen Jahren zu einem europäischen Bestseller. Wie bei keiner anderen Publikation aus der damals noch jungen Geschichte des gedruckten Buches sind in ihm Text und Bild aufeinander bezogen, hat das Layout nicht nur ästhetische Qualität, sondern zugleich gehaltliche Bedeutung. Nur eine Faksimile-Ausgabe kann den Versuch unternehmen, in die Aura dieses einzigartigen Werkes einzuführen, dessen Wirkung auf Literatur und Kunst unablässig anhält.

Siehe auch:
Joachim Knape: Dichtung, Recht und Freiheit. Studien zu Leben und Werk Sebastian Brants 1457-1521.

Ausserdem von Dieter Wuttke:
Aby M. Warburg Bibliographie 1866-1995, Werk und Wirkung.
mit Björn Biester: Aby M. Warburg Bibliographie 1996 bis 2005.
Aby M. Warburg. Ausgewählte Schriften und Würdigungen.
Kosmopolis der Wissenschaft. E. R. Curtius und das Warburg Institute
Fokus Panofsky. Beiträge zu Leben und Werk von Erwin Panofsky
From Wolfram and Petrarch to Goethe and Grass. Studies in Literature in Honour of Leonard Forster.
sowie
Poesis und Pictura. Studien zum Verhältnis von Text und Bild in Handschriften und alten Drucken. Festschrift für Dieter Wuttke
ARTIUM CONJUNCTIO. Kulturwissenschaft und Frühneuzeit-Forschung. Aufsätze für Dieter Wuttke.

zurück zur saecvla spiritalia